Matsu

Wo?

  • Spanien
  • Toro

Fakten




Über

Im zentralspanischen Weinanbaugebiet Toro gibt es noch echte Diamanten: Weinberge, zwischen 80 und 100 Jahre alt, unverfälscht, knorrig, manchmal sogar wurzelecht. Tinta de Toro in Reinform. Höhenlagen zwischen 650 und 735 Metern Höhe, karge Sandböden, wenig Feuchtigkeit und extreme Temperaturen machen den Einsatz von nicht-biologischen Mitteln überflüssig. Bio war hier schon immer, doch seit Neuestem ist die Linie auch vegan!

Raul Acha, bekannter Weinberg-Scout Spaniens und Winemaker bei VINTAE, hatte ein paar besonders alte und schöne Weinberge im Auge und er ließ solange nicht locker, bis er sich darum kümmern durfte. Als Ausdruck des Wartens und der Geduld, die er der Natur und diesem Projekt entgegenbringen muss, gab er den Weinen den Namen MATSU, was auf Japanisch „warten“ heißt. Die Arbeit in diesen Lagen ist hart und die Erträge sehr dürftig, aber die Qualitäten und der eigene Charakter dieser alten Buschweinreben lässt die Mühen vergessen.

Die Weinbereitung in Zementfässern und Barriques ist klassisch. Rotweine, wie sie echter, komplexer und typischer kaum sein dürften.

MATSU. Echte Wein-Persönlichkeiten.