zurück

CASA ROJO Haru

  • Spanien
  • Jumilla
  • CASA ROJO
Art.-Nr. 30159

CASA ROJO Haru

  • Spanien
  • Jumilla
  • CASA ROJO
  • Qualitätsstufe Denominación de Origen Protegida (DOP)
  • Rebsorte Garnacha, Syrah, Monastrell
  • Terroir Kontinentalklima mit mediterranem Einfluss. Sehr sandige, karge Böden. Geringe Eträge. Vielschichtiges Terroir mit Lehm, Kalk, Schiefer, Sand und Kieselstein
  • Geschmack trocken
  • Füllmenge 75 cl.
  • Alkohol 13,5 Vol. %
  • Säure 5,3 g/l
  • Restzucker 2,3 g/l
  • Serviertemperatur 8-10 C°
  • Verschluss Naturkorken
  • Weinbeschreibung Diese Cuvée wird nach dem Saignée (frz. für Aderlass) Verfahren produziert. Diese Methode zur Rosé Herstellung, ist besonders auf Qualität und schonende Verarbeitung des Traubenmaterials ausgerichtet, denn anders als beim normalen Pressvorgang roter Trauben, wird hierbei reife Rotweinmaische für einige Stunden oder Tage im Gärbehälter ruhen gelassen. Durch das Eigengewicht der Trauben erfolgt dabei eine schonende Entsaftung der Beeren. Aufgrund des längeren Kontakts mit der Beerenschale, sind diese Moste farbstärker und aromatischer als normale Rosé Pressmoste. Auch der Reifegrad der hierbei verwendeten Trauben ist höher als bei sonstigen Rosés, man könnte auch sagen, dass Rosé de Saignée ein Nebenprodukt der Rotweinproduktion ist. HARU (japanisch: Frühling) ist ein neuer blumiger Rosé aus den Rebsorten Garnatcha, Monastrell und Syrah. Die Bauteile für die Cuvée kommen von drei verschiedenen Rotweinpartien. Nämlich denen der Einzellagenweine Enemigo Mio, Macho Man und Minami. Der Wein hat eine hellrosa Farbe. In der Nase vielfältige florale Aromen (Gänseblüten und Veilchen), dazu ein Hauch roter Beerenfrüchte (Erdbeere und Himbeere). Am Gaumen wird der ebenso fruchtige Eindruck (Kirsche und Moosbeere) von einer Mischung aus Kräutern und Zitrusfrüchten getragen. Ein sehr balancierter Wein mit guter Länge und cremiger Struktur.